Autobahn gesperrt

Tödlicher Auffahrunfall – Mann (41) hatte keine Chance

Am Dienstagabend kam es auf der A4 bei Bruck zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 41-jähriger Mann aus Ungarn starb noch an der Unfallstelle.

Niederösterreich Heute
Tödlicher Auffahrunfall – Mann (41) hatte keine Chance
Tödlicher Unfall auf A4: Einsatzkräfte vor Ort
Freiwillige Feuerwehr Bruck an der Leitha

Tödlicher Unfall in NÖ: Am Dienstagabend wurde um 20.56 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Bruck an der Leitha zu einem schweren Verkehrsunfall auf die A4 gerufen.

Bei der Erkundung der Einsatzkräfte wurde seitens der Feuerwehr festgestellt, dass es sich bei dem Verkehrsunfall um einen Auffahrunfall handelt und sich keine Personen mehr in den Unfallfahrzeugen befanden und eine Person bereits not- und intensivmedizinisch versorgt wurde. Zwei Autos waren bei dem Unfall beteiligt.

Mann starb am Unfallort

"Trotz aller Bemühungen der Notärzte und Rettungssanitäter das Leben dieser Person zu retten, verstarb diese noch an der Unfallstelle", heißt es seitens der FF Bruck an der Leitha. Ein 41-jähriger ungarischer Staatsbürger starb noch an der Unfallstelle.

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A4
Tödlicher Verkehrsunfall auf der A4
Freiwillige Feuerwehr Bruck an der Leitha

Feuerwehr barg beide Unfallfahrzeuge

Vor Freigabe des Verkehrs wurden von der Feuerwehr beide Unfallfahrzeuge "unter Vorsehung des Vorbeugenden Brandschutzes geborgen, da Betriebsmittel und Treibstoff ausgetreten waren".

Da sich die Unfallstelle laut Feuerwehrangaben auf rund 200 Metern erstreckte, wurden die ausgetretenen Betriebsmittel gebunden und vorerst die großen Wrack- und Fahrzeugteile mit den Mitarbeitern der Asfinag beseitigt, um so den Verkehr zumindest einspurig freigeben zu können. Die Reinigung der gesamten Verkehrsflächen (gesamte Richtungsfahrbahn) wurde abschließend von der Straßenreinigungsmaschine einer Privatfirma übernommen.

33-Jähriger musste Führerschein abgeben

Laut Polizeiangaben war ein 33-jähriger Mann aus dem Bezirk Neusiedl am See (Bgld.) gegen 20.45 Uhr in einem beeinträchtigten Zustand mit einem Pkw auf der A4 in Fahrtrichtung Ungarn durch das Gemeindegebiet von Göttlesbrunn unterwegs. Aus bisher unbekannter Ursache prallte er gegen das Heck eines vor ihm fahrenden Pkw, gelenkt von einem 41-jährigen ungarischen Staatsbürger.

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A4

1/3
Gehe zur Galerie
    Tödlicher Verkehrsunfall auf der A4
    Tödlicher Verkehrsunfall auf der A4
    Freiwillige Feuerwehr Bruck an der Leitha

    Lenker (41) tödlich verletzt

    Der 41-Jährige erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der 33-Jährige wurde an der Unfallstelle vom Rettungsdienst versorgt und gab an, nicht verletzt zu sein. Vom Amtsarzt wurde aufgrund mehrerer Symptome eine Beeinträchtigung des 33-Jährigen festgestellt und eine Blutabnahme durchgeführt. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache werden fortgesetzt.

    Totalsperre der Autobahn

    Die A4 in Fahrtrichtung Ungarn war im Bereich der Unfallstelle bis 22 Uhr zur Gänze gesperrt und bis 24 Uhr nur erschwert passierbar.

    Die Bilder des Tages

    1/51
    Gehe zur Galerie
      <strong>20.05.2024: Helikopter-Wrack gefunden – Irans Präsident Raisi tot.</strong>&nbsp;<a data-li-document-ref="120037507" href="https://www.heute.at/s/helikopter-wrack-gefunden-irans-praesident-raisi-tot-120037507">Der verschollene Helikopter des iranischen Präsidenten wurde Montagfrüh nach stundenlanger Suche gefunden.</a>
      HANDOUT / AFP / picturedesk.com
      red
      Akt.