Tödlicher Unfall: Biker schlittert nach Sturz unter Lkw

Großeinsatz für Polizei, Feuerwehr und Rettungs-Heli am Montag auf der Fernpassstraße (B179): Ein Motorrad-Fahrer war mit einem Lkw kollidiert.

Um 9.25 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr der Gemeinde Biberwier (Bezirk Reutte) ein: Verkehrsunfall, unbekannte Situation. Sofort rückten die Freiwilligen aus, gleichzeitig rasten mehrere Streifenwägen der Polizei, das Rote Kreuz sowie eine Ärztin in Richtung der angegeben Unglücksstelle auf der Fernpass-Bundesstraße. Auch ein Rettungshubschrauber stieg auf.

Keine Chance auf Rettung

Am Unfallort angekommen, bot sich den Einsatzkräften ein schreckliches Bild. Ein Motorrad-Lenker war nach Angaben der Feuerwehr auf der regennassen Fahrbahn in einer Kurve zu Sturz gekommen. Er schlitterte in Folge offenbar mit seiner BMW R 1200 GS unter einen entgegenkommenden Lkw. Für den verunglückten Biker kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch vor Ort. 

"Tragischerweise hat der Patient leider nicht überlebt", so die Feuerwehr in ihrem Einsatzbericht. "Unsere Aufgaben waren dann, die Fahrbahn zu reinigen, Öl zu binden und die Wrackteile aufzuräumen, wir halfen ebenso beim Abtransport des Unfall- KFZ." Der Fernpass musste für 2 Stunden für den kompletten Verkehr gesperrt werden.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
VerkehrsunfallTodesfallMotorradReutteBiberwier

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen