Am Weg nach Wien

Tödlicher Zwischenfall – AUA-Flug muss sofort landen

In einer AUA-Maschine kam es am Montag zu einem tragischen Zwischenfall, die eine sofortige Landung notwendig machte. Ein Passagier kam ums Leben.

Newsdesk Heute
Tödlicher Zwischenfall – AUA-Flug muss sofort landen
Eine Boeing 777-200 der Austrian Airlines (AUA) am Flughafen Wien-Schwechat. Eine solche war in den Vorfall involviert.
ALEX HALADA / picturedesk.com

Schock auf AUA-Flug OS66 aus Chicago mit dem Ziel Wien-Schwechat. Die Maschine musste nach Informationen der Fluglinie aufgrund eines medizinischen Notfalls in Irland zwischenlanden.

Der interne Bericht, der "Heute" vorliegt, ist erschütternd: "Trotz sofortiger und umfassender Erste-Hilfe-Maßnahmen durch die Crew und anwesendes medizinisches Fachpersonal an Bord noch während des Flugs sowie durch die Rettungskräfte vor Ort nach der sicheren Landung [am Flughafen] Shannon verstarb der Passagier an Bord des Flugzeuges".

Flug OS66 musste im irischen Shannon zwischenlanden.
Flug OS66 musste im irischen Shannon zwischenlanden.
FlightAware.com

Der Verstorbene und seine Mitreisenden seien danach in Irland verblieben, während OS66 wieder mit entsprechender Verspätung wieder Richtung Wien abhob.

"Ein großer Dank gilt der Crew an Bord der OS66 für die vorbildliche Hilfeleistung in dieser emotional äußerst herausfordernden Situation. Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen des Verstorbenen", so eine Vertreterin der AUA abschließend.

Die Bilder des Tages

1/59
Gehe zur Galerie
    <strong>22.07.2024: Klima-Aktivstin (23) soll 25.000 Euro Strafen zahlen.</strong> Weil sie kein Geld haben, sitzen Aktivisten der "Letzten Generation" ihre Strafen immer öfter im Häf’n ab. <a data-li-document-ref="120048177" href="https://www.heute.at/s/klima-aktivstin-23-soll-25000-euro-strafen-zahlen-120048177">Eine Aktivistin soll 25.000 Euro zahlen &gt;&gt;&gt;</a>
    22.07.2024: Klima-Aktivstin (23) soll 25.000 Euro Strafen zahlen. Weil sie kein Geld haben, sitzen Aktivisten der "Letzten Generation" ihre Strafen immer öfter im Häf’n ab. Eine Aktivistin soll 25.000 Euro zahlen >>>
    Letzte Generation

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein AUA-Flug von Chicago nach Wien musste in Irland notlanden, nachdem ein Passagier an Bord verstorben war, trotz sofortiger Erste-Hilfe-Maßnahmen
    • Die Crew und medizinisches Fachpersonal leisteten vorbildliche Hilfe
    • Die Maschine flog dann mit Verspätung nach Wien weiter
    red
    Akt.