Polizei bleibt auf Gleisen stecken, Feuerwehr hilft

Diese Fahrt endete versehentlich auf einem Gleiskörper in Wien-Donaustadt. Leserreporter-Foto aus der Rubrik: "Kann jedem mal passieren"...

Gegen 3 Uhr früh am Montagmorgen gab es für ein Einsatzfahrzeug der Wiener Polizei kein Vor- oder Zurückkommen mehr. Denn die Fahrt endete auf einem Gleiskörper in der Tokiostraße (22. Bezirk).

Keine Verletzten

Warum das Auto auf den Schienen fuhr oder von der Straße abkam, ist nicht bekannt. "Der Funkwagen hat im Gleisbett aufgesessen", so Polizei-Pressesprecher Daniel Fürst auf Rückfrage von "Heute". Verletzte gab es keine, berichtet Daniel Fürst weiter.

Einsatzkräfte der Wiener Berufsfeuerwehr rückten an und hoben das Polizei-Fahrzeug vom Schienenbett. Damit war der "Rettungseinsatz" auch schon wieder vorbei.

(mp)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BildstreckeCommunityPolizeiFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen