Tom Petty starb an versehentlicher Überdosis

Schock für Tom Pettys Tochter und Ehefrau: Die Autopsie enthüllt, dass Toms Tod ein unabsichtlicher Selbstmord war.

Anfang Oktober wurde Rock-Legende Tom Petty ohne Atemfunktion in seinem Haus in Malibu aufgefunden. Im Spital hängten ihn die Ärzte noch an die Herz-Lungen-Maschine, doch jede Hilfe kam zu spät. Petty starb, Fans und Duettpartner von >Stephen Kind über Paul McCartney bis Bon Jovi trauertenum den 66-Jährigen.

Am Freitag brach für Pettys Familie erneut eine Welt zusammen. Der Autopsiebericht enthüllte die Todesursache. Petty Frau Dana und seine Tochter Adria teilten die Erkenntnisse der Ärzte auf Facebook.

53 Auftritte verursachten enorme Schmerzen

Seine Angehörigen wussten, dass er trotz einer gebrochenen Hüfte auftrat. Die Verletzung wurde schlimmer, weil er sich nicht schonte. Petty trat stattdessen 53 Mal auf. Der Musiker bekämpfte seine Schmerzen mit Medikamenten. In der Nacht vor seinem Tod schluckte er versehentlich zu viel davon. Das Herz der 66-Jährigen Legende machte schließlich nicht mehr mit und hörte auf zu schlagen.

Trost für Frau und Tochter: Er starb "ohne Schmerzen"

"Die gute Seite ist, dass wir nun sicher wissen, dass er ohne Schmerzen und wunderbar erschöpft starb, nachdem er das gemacht hatte, was er am meisten liebte. Ein letztes Mal performte er live mit seiner unvergleichlichen Rockband für seine loyalen Fans auf der größten Tour seiner 40-jährigen Karriere. In den Tagen vor seinem Tod war er extrem stolz auf seine Errungenschaften"

Dana und Adria hoffen, dass durch Pettys Tod die Diskussion über übermäßigen Opiumeinsatz in der US-Medizin angefacht wird. "Viele Leute, die schließlich eine Überdosis erleiden beginnen, weil sie eine echte Verletzung haben oder einfach nicht verstehen, wie stark und tödlich diese Medikamente sind."

Die Facebook-Nachricht von Pettys Frau und Tochter:

(lam)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PeopleTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen