Bryan Cranston gewinnt Tony, rettet James Corden

James Corden als enttäuschender Host, Bryan Cranston bashte Donald Trump und die erste Preisträgerin im Rollstuhl: Das waren die Tony Awards 2019.
In der Geschichte der legendären Tony-Eröffnungen schrieb Neil Patrick Harris 2013 Geschichte (siehe ganz unten). James Corden hingegen langweilte bei der Eröffnung am Sonntag. Seine Rettung war Bryan Cranston mit seinem "Klogang".

Corden, sonst ein guter Sänger, versang sich und ließ sich zwar in die Luft stemmen, hob aber mit seiner Leistung nie richtig ab.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bryan Cranston legte nicht nur bei der Eröffnungsnummer einen Cameo-Auftritt hin, sondern holte sich nachher auch den Preis als bester Theaterdarsteller. Es war der zweite Tony für Bryan Cranston als Journalist Howard Beale in "Network". In seiner Rede witzelte er, dass endlich wieder ein "alter weißer Mann" gewann. Und schimpfte auf Donald Trump und für die Pressefreiheit.

Eine Premiere war auch der Preis für Ali Stroker. Sie ist die erste Tony-Gewinnerin im Rollstuhl ("Featured Actress in a Musical" für "Rodgers & Hammerstein's Oklahoma!").

Billy Porter hatte auf der Bühne das schrägste Kostüm, gefolgt von Stephanie J. Block, die mit dem Cast der "The Cher Show" auftrat (alle oben in der Fotoshow):

Legende: Neil Partick Harris als Host 2013





Best play

"The Ferryman" by Jez Butterworth *

Best revival of a musical

Rodgers and Hammerstein's "Oklahoma!"

Best musical

"Hadestown"

Best revival of a play

"The Boys in the Band" by Mart Crowley

Best performance by an actor in a leading role in a musical

Santino Fontana, "Tootsie"

Best performance by an actress in a leading role in a musical

Stephanie J. Block, "The Cher Show"

Best performance by an actor in a leading role in a play

Bryan Cranston, "Network"

Best performance by an actress in a leading role in a play

Elaine May, "The Waverly Gallery"

Best book of a musical

"Tootsie," Robert Horn

Best original score (music and/or lyrics) written for the theater

"Hadestown," Anaïs Mitchell

Best direction of a musical

Rachel Chavkin, "Hadestown"

Best direction of a play

Sam Mendes, "The Ferryman"

Best performance by an actor in a featured role in a musical

André De Shields, "Hadestown"

Best performance by an actress in a featured role in a musical

Ali Stroker, "Oklahoma!"

Best performance by an actor in a featured role in a play

Bertie Carvel, "Ink"

Best performance by an actress in a featured role in a play

Celia Keenan-Bolger, "To Kill a Mockingbird"

(lam)

Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneKulturJames CordenMusical

CommentCreated with Sketch.Kommentieren