Erfolg von Tool macht Fans von Taylor Swift wütend

Nach nur einer Woche an der Spitze der US-Charts wurde das neue Swift-Album "Lover" von Tools "Fear Inoculum" gestürzt.
Schon lange vor dem Release von "Fear Inoculum" waren die Fans von Tool aus dem Häuschen. Denn es ist das erste Studioalbum seit dem 2006 erschienenen "10.000 Days". In der ersten Woche nach dem Release verkauften Tool mehr als 270.000 Einheiten von "Fear Inoculum", und das, obwohl es die CD nur in einer speziellen Ausgabe um 45 Dollar zu kaufen gibt.

Das Rennen um Platz 1 der US-Charts sorgte für eine Spaltung der Fan-Lager. Während die meisten Anhäger von Taylor Swift noch nie zuvor etwas von Tool gehört hatten und dementsprechend sauer waren, feierten die Fans der Progressive-Metal Band aus Los Angeles den unerwarteten Chart-Erfolg gegen den Popstar.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch Tool-Sänger Maynard James Keenan ließ es sich nicht nehmen, ein Meme zu posten in dem er als Marvel-Bösewicht Thanos mit einem Fingerschnipser Taylor Swift zerstört. Dazu stellte er allerdings den, frei übersetzten, Hashtag "Auch Spaß muss sein".



Nav-AccountCreated with Sketch. baf TimeCreated with Sketch.| Akt:
USAMusikAlbumTaylor Swift

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren