Totalsperre der S6 nach Pkw-Salto mit Verletzten

Tragischer Unfall auf der S6 bei Neunkirchen: Ein Pkw überschlug sich mehrmals und blieb auf der Fahrerseite liegen. Ein Insasse musste per Heli ins Spital geflogen werden.

Auf der Semmering Schnellstraße (S6) in Richtung Wien zwischen Gloggnitz und Neunkirchen kam ein Pkw von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals.

Der Wagen blieb auf der Fahrerseite liegen. Beide Insassen konnte sich nicht mehr aus dem Fahrzeug befreien. Damit der angeforderte Notarzthubschrauber C3 landen konnte, musste die S6 gesperrt werden. Eine verletzte Person wurde mit dem Heli ins Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen, die andere wurde mit dem dem Rettungswagen des Roten Kreuzes Gloggnitz gebracht.

Dank der vorbildlich gebildeten Rettungsgasse kamen die Einsatzkräfte rasch zum Unfallort. Die Unfallursache ist noch unklar und wird von der Polizei erhoben. Die Feuerwehr Gloggnitz stellte das Unfallwrack wieder auf die Räder und transportierte es ab. Nach rund 1.5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

(hot)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NeunkirchenGood NewsNiederösterreichFeuerwehreinsatzVerkehrsunfallFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen