Kontroverse Suizid-Serie handelt jetzt von Mord

"Tote Mädchen lügen nicht" geht in die dritte Staffel. Der erste Trailer dreht sich um den Mord an einem der Protagonisten.
Der Aufschrei war groß, als Netflix den Roman "Thirteen Reasons Why" von Jay Asher verfilmte. Buch und Serie handeln von Teenagerin Hannah (Katherine Langford), die sich das Leben nimmt, ihre Gründe davor aber auf einer Reihe von Audio-Tapes festhält. Die Tapes wandern danach von einem ihrer Schulkollegen zum nächsten, bis sie in die Hände ihres guten Freundes Clay (Dylan Minnette) fallen.

Clay ist auch noch in der dritten Staffel mit an Bord. Diesmal geht es allerdings nicht um Selbstmord, sondern um Mord. Bryce Walker (Justin Prentice), damals an Hannahs Unglück nicht unbeteiligt, ist tot – und auch Clay zählt zum Kreis der Verdächtigen.

Die dritte Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht" (Originaltitel: "13 Reasons Why") hat noch keinen Starttermin. Der erste Trailer ist seit 1. August online:

Suizidgedanken? Holen Sie sich Hilfe, es gibt sie.

In der Regel berichten wir nicht über Selbsttötungen - außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie unter Selbstmord-Gedanken, oder Depressionen leiden, dann kontaktieren Sie die Telefonseelsorge unter der Nummer 142
täglich 0-24 Uhr


CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. (lfd)



Nav-AccountCreated with Sketch. lfd TimeCreated with Sketch.| Akt:
TVTVTV-Serien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren