Totenköpfe kann man sogar Adoptieren!

Ein bisserl gruseln - für den guten Zweck! Das "Mütter-Museum" in Philadelphia (USA) beherbergt 139 berühmte Schädel aus der Sammlung des Wiener Anatomen Josef Hyrtl. Weil die einzigartigen Köpfe aber verfallen, sucht die Einrichtung händeringend nach Adoptiveltern der Totenschädel!

Ein bisserl gruseln – für den guten Zweck! Das "Mütter-Museum" in Philadelphia (USA) beherbergt 139 berühmte Schädel aus der Sammlung des Wiener Anatomen Josef Hyrtl. Weil die einzigartigen Köpfe aber verfallen, sucht die Einrichtung händeringend nach Adoptiveltern der Totenschädel!

Kein makabrer Scherz: Für 200 Dollar Gebühr startet das Museum die Restauration, 39 Paten sind bereits gemeldet, im Angebot stehen noch Mörder, Soldaten, Prostituierte – und ein in den Tod gestürzter Drahtseilkünstler …

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen