Totenschädel hing in Sackerl an Nagel in Kirche

Makaberer Fund in Altmelon (Bezirk Zwettl): An der Sakristeitüre hing ein Plastiksackerl - darin: ein menschlicher Schädel. Die Staatsanwaltschaft Krems leitete ein Ermittlungsverfahren ein.
Keinen alltäglichen Fund machte ein Mesner im Örtchen Altmelon: An einem Nagel bei der Sakristeitüre hing vor dem Gottesdienst ein Plastiksackerl. „Ich dachte zuerst an ein Geschenk und beachtete es nicht. Als ich dann hineinschaute, sah ich den Schädel", erzählt Gottfried L. Mit dem Pfarrer zündete der Mesner noch eine Kerze an, sprach ein Gebet für den Verstorbenen, der Pfarrer meldete den Fund schließlich der Polizei.

Jetzt Untersuchung

Die örtliche Exekutive informierte die Kripo und die Staatsanwaltschaft Krems. Die Staatsanwaltschaft gab ein Gutachten in Auftrag, lässt den Schädel jetzt untersuchen. „Früher hatten wir unter der Kirche viele Gebeine, vielleicht ist der Schädel von dort", meint der Gottesdiener.

"Ich bin jetzt neun Jahre Mesner in Altmelon, aber so etwas habe ich auch noch nie erlebt", sagt der Gottesdiener. Übrigens: Der Fund war schon am letzten Sonntag im April (28. April), aber im Waldviertel hat man Hektik nicht so gerne – die Ermittlungen liefen recht gemächlich an. Von einem Gewaltverbrechen wird jedoch nicht ausgegangen.

J. Lielacher (Lie)

CommentCreated with Sketch.15 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
AltmelonNewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema