Toter Hund in Wohnung: Anzeige für (Ex)-Mieterin

Der Fall rund um eine Mieterin in Stockerau schockierte: Sie lebte neben einem toten Hund im Dreck, auch einige Katzen waren in einem erbärmlichen Zustand.
Weiterhin auf Hochdruck wird die verdreckte Wohnung in Stockerau (Bezirk Korneuburg) von Tatortreiniger Andreas Karwas und seinem Team gesäubert – rund eine Woche wird dafür notwendig sein.

Wie berichtet hatte ein Bewohner des Hauses wegen des bestialischen Gestankes im Mehrparteienhaus Alarm geschlagen, die Türe wurde schließlich geöffnet, in der Messiewohnung lebten Katzen, für einen Hund gab es keine Hilfe mehr.

Die Samtpfoten werden von der Tierhilfe Gerasdorf eingefangen - eine Katze ist bereits in der Obhut von Elisabeth Kern. Die Mieterin bzw. Ex-Mieterin, die derzeit in psychiatrischer Behandlung ist, wurde bei der Bezirkshauptmannschaft und Staatsanwaltschaft wegen des Verdachtes der Tierquälerei anzeigt. Der Schaden für den Vermieter ist enorm. (Lie)

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
StockerauNewsNiederösterreichTierrettung

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema