Polizei-Schusswaffe verwendet

Toter TV-Moderator in Tasche! Polizist gesteht Mord

Seit einer Woche galten ein TV-Star und sein Partner als vermisst. Nun soll man ihre Leichen gefunden haben. Ein Polizist steht unter Mordverdacht.

Heute Entertainment
Toter TV-Moderator in Tasche! Polizist gesteht Mord
Jesse Baird war ein australischer TV-Star.
Instagram/jessebairddd; IMAGO/AAP

Letzte Woche sorgte das Verschwinden des australischen TV-Moderators Jesse Baird (26) und dessen Partner Luke Davies (29) für Aufsehen. Nachdem Arbeiter blutüberströmte Kleidung gefunden hatten, wurde schnell ein Verdächtiger festgenommen. Dabei handelte es sich um den Polizisten Beau Lamarre-Condon (28), der laut Medienberichten auch den Doppelmord gestanden haben soll. Man hatte außerdem eine Kugel der Dienstwaffe des Polizisten bei der Wohnung des TV-Stars gefunden.

Wohin die Leichen allerdings gekommen sind, wurde von ihm erst nicht verraten. Jetzt ist man sich sicher, das tote Pärchen gefunden zu haben.

Polizist gesteht Mord

Der verdächtige Polizist stellte sich laut Berichten selbst und wurde wegen zweifachen Mordes angeklagt. Erst hielt er jedoch geheim, wo er die Leichen angeblich hingebracht hatte. Als Motiv geht man nicht von einem Hassverbrechen gegen das gleichgeschlechtliche Paar, sondern von Eifersucht aus. Der Angeklagte soll nämlich der Ex-Partner des TV-Stars gewesen sein.

Wie die "Daily Mail" berichtet, wollte sich der Mann erst mit seinem Anwalt austauschen, bevor er weitere Informationen preisgab. "Der Angeklagte hat sich heute Morgen endlich einen Rechtsbeistand geholt und wir sind anschließend direkt ins Gefängnis gegangen und haben ihn um Hilfe gebeten", sagte der stellvertretende Kommissar Fitzgerald gegenüber Reportern bei einer Pressekonferenz. "Es gab einen Versuch, ihn zu befragen [als er zum ersten Mal verhaftet wurde], aber dies ist das erste Mal, dass er uns bereitwillig Informationen mitteilte."

Leichen gefunden

Am mittlerweile genannten Tatort auf einem ländlichen Grundstück, in der Nähe der Stadt Bungonia, wurden zwei Surfbretttaschen gefunden. "Offenbar wurde versucht, die Leichen mit Steinen und Trümmern zu bedecken", erklärte Detective Superintendent Danny Doherty gegenüber BBC Australia.

"Obwohl die Leichen noch nicht offiziell identifiziert wurden, wird angenommen, dass es sich um die von Luke Davies und Jesse Baird handelt. Zur Feststellung der Todesursache wird eine Obduktion durchgeführt", heißt es in einer Mitteilung der Polizei. 

Es wurde eine Polizei-Schusswaffe verwendet, und das darf nie wieder passieren.
Karen Webb
Polizeichefin, New South Wales

Karen Webb, Polizeichefin des Bundesstaates New South Wales, gab mittlerweile in einer Erklärung bekannt: "Wir sind überzeugt, Luke und Jesse gefunden zu haben." Dass die Morde mit der Dienstwaffe des Polizisten begangen worden sein sollen, schockiert in Australien besonders – ist der Besitz von Handfeuerwaffen schließlich stark eingeschränkt.

Polizeisprecherin Karen Webb zeigt sich entsetzt über ihren Kollegen.
Polizeisprecherin Karen Webb zeigt sich entsetzt über ihren Kollegen.
IMAGO/AAP

"Es wurde eine Polizei-Schusswaffe verwendet, und das darf nie wieder passieren. Wir müssen nach Möglichkeiten suchen, dieses Risiko auf jede erdenkliche Weise zu minimieren", heißt es dazu von Webb.

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

1/148
Gehe zur Galerie
    Megan Fox begeistert ihre Fans diesmal mit einem "oben ohne"-Foto.
    Megan Fox begeistert ihre Fans diesmal mit einem "oben ohne"-Foto.
    instagram/meganfox

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein Polizist hat gestanden, zwei Männer, darunter ein prominenter TV-Moderator, getötet zu haben
    • Die Opfer wurden auf einem ländlichen Grundstück gefunden, und der Verdächtige wurde unter Mordverdacht festgenommen, wobei auch die Verwendung einer Polizei-Schusswaffe für Entsetzen sorgte
    red
    Akt.