Augsburg: 6 Verdächtige aus U-Haft entlassen

Im Fall des auf einem Augsburger Christkindlmarkt totgeprügelten Feuerwehrmannes (49) sind jetzt offenbar sechs der sieben Verdächtigen aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

Nach knapp zwei Wochen in Untersuchungshaft wurden die sechs Jugendlichen wieder auf freien Fuß gesetzt. Das berichtet die deutsche "Bild"-Zeitung am Montagnachmittag. Der 17 Jahre alte Hauptverdächtige sitzt demnach weiter in U-Haft.

Am 6. Dezember war Feuerwehrmann Roland S. mit einer Gruppe Jugendlichen in Streit geraten, woraufhin der 49-Jährige von dem Hauptverdächtigen mit einem Schlag niedergestreckt wurde. S. verstarb noch im Rettungswagen an seinen schweren Kopfverletzungen.

Die gesamte Chronologie des Falles auf einen Blick:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen