Touristen finden riesigen "Alien" am Strand

Dieses "Alien" wurde an der Mündung des Kennett River im australischen Victoria entdeckt.
Dieses "Alien" wurde an der Mündung des Kennett River im australischen Victoria entdeckt.Screenshot / Facebook Amistad RTV Naranjal
Touristen im australischen Victoria trauten Touristen ihren Augen kaum. Ein riesiger "Alien" lag am Strand.
von
Jochen Dobnik

"Wir liefen am Strand und sahen diesen großen Klumpen auf dem Sand. So etwas habe ich noch nie zuvor gesehen. Es sah aus wie ein Alien", so Tim Rothmann zur australischen "Daily Mail". Er sei in den letzten Jahren öfters entlang des Kennett Rivers spaziert, doch ein solches Tier sei ihm noch nie begegnet.

Zwei Meter lang und ebenso breit

In Wirklichkeit handelt es sich bei dem etwa zwei Meter langen und ebenso breiten Meeresbewohner um einen recht seltenen Vertreter des Mondfischs. Dieser lebt normalerweise in tropischen Gewässern und wird besonders in Asien gerne als Delikatesse angeboten. Warum er sich jedoch so weit an Land wagte, ist unklar.

Kleines Detail am Rande: Mondfische werden wegen ihrer markanten Flosse gerne auch einmal mit Haien verwechselt. Exemplare wie dieses in Australien sind dabei keine Seltenheit. Sie können sogar bis zu doppelt so groß werden.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
FischerWeltraumAustralienTiereTierwissen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen