Touristin schmuggelte Haschisch in ihrer Vagina

Im ostspanischen Küstenort Benidorm ist eine Schweizerin bei einer Polizeikontrolle erwischt worden, die Drogen schmuggeln wollte. Ein Spürhund kam ihr auf die Schliche.
Polizisten der Stadt Benidorm im Osten Spaniens haben am Dienstag am Busbahnhof eine Routinekontrolle durchgeführt. Dabei ging ihnen eine Schweizerin ins Netz, die in ihrer Vagina 105 Gramm Haschisch schmuggelte. Die Frau zwischen 30 und 35 Jahren sass in einem Linienbus von Algeciras nach Barcelona, wie die Polizei berichtet. Ihre Reise hatte sie in Marokko gestartet.

Die Kontrolle diente dazu, präventiv gegen den Drogenhandel vorzugehen. Dabei waren auch Drogenspürhunde im Einsatz. Einer davon kam der Schweizerin auf die Schliche, teilt die Polizei mit.

Die Polizei veröffentlichte ein Foto vom Drogenfund

CommentCreated with Sketch.6 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Schweizerin sei von der Kontrolle überrascht worden. Sie wurde verhaftet, nachdem man die Drogen entdeckt hatte. Bei der Polizei war sie bereits wegen eines Delikts gegen die öffentliche Gesundheit und Drogenhandels bekannt. Sie wurde nun einem Richter vorgeführt.



(vro)

Nav-AccountCreated with Sketch. vro TimeCreated with Sketch.| Akt:
SpanienNewsWeltDrogen

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren