Trachtendiebin durch Wiesn-Selfie überführt

Ein Partybild von der Wiesn überführte die Trachtendiebin. Symbolfoto
Ein Partybild von der Wiesn überführte die Trachtendiebin. SymbolfotoBild: Reuters

Eine junge Frau hat sich selbst des dreisten Diebstahls überführt – sie veröffentlichte Fotos von sich und einem gestohlenen Dirndl auf der Wiesn.

Diese dreiste Diebin wäre mit ihre Coup davongekommen, wenn sie nicht in wilder Partylaune alle Vorsicht über Bord geworfen hätte.

Die 26-jährige Deutsche hatte im Zeitraum zwischen dem 31. März und dem 12. April an ihrem Arbeitsplatz in einem Hotel in Obergurgel ein "Dirndl" (Einzelstück) eines namhaften Designers gestohlen. Der Diebstahl wurde zwar bemerkt, doch fehlte jede Spur auf den Täter.

Bis die junge Frau sich am vergangenen Sonntag (17. September) selbst überführte: Ein gestohlenes Dirndl will schließlich auch getragen werden. Die Deutsche postete im Internet ein Foto von sich und dem gestohlenen Trachtenstück von der "Wiesn" am Münchner Oktoberfest.

Dieses Posting wurde auch von ihrer ehemalige Chefin gesehen, die daraufhin versuchte mit ihrer Ex-Angestellten in Kontakt zu treten. Doch nachdem sie von der 26-Jährigen ignoriert worden war, brachte die Geschädigte eine Anzeige bei der Polizeiinspektion Sölden ein. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SöldenGood NewsAntonia aus TirolDiebstahlOktoberfest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen