Traktor überschlug sich und stürzte 200 Meter ab

Traktoren für die Landwirtschaft in Mautern.
Traktoren für die Landwirtschaft in Mautern.(Bild: Daniel Schreiner - Symbolbild)
Enormes Glück hatte am Donnerstagnachmittag ein 71-jähriger Landwirt in Kärnten. Er entging bei einem schweren Unfall einer Katastrophe.

Laut Polizeibericht überschlug sich der Traktor eines 71-Jährigen, der am Donnerstag Mäharbeiten auf seinem Feld in Kleblach-Lind (K.) durchführte. Aus unbekannter Ursache verlor der Landwirt die Kontrolle über sein Fahrzeug, woraufhin dieses einen steilen Abhang abstürzte.

Dabei überschlug sich der Traktor, der in weiterer Folge rund 200 Meter talabwärts stürzte, sogar. Zum Glück des Kärntners wurde dieser gleich zu Beginn des Absturzes  aus dem Fahrzeug geschleudert. Dabei erlitt er zwar Verletzungen unbestimmten Grades. Angesichts der weiteren Ereignisse, kann man jedoch getrost von Glück reden.

Angehörige eilten zur Hilfe

Der Verletzte, der die ganze Zeit des Vorfalls bei vollem Bewusstsein war, erhielt sofort Unterstützung durch Angehörige. Diese eilten ihm schnell zur Hilfe und setzten in weiterer Folge den Notruf ab. Er wurde zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus nach Spittal an der Drau verbracht. 

Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Lind/Drau.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
Kleblach-LindKärntenUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen