Traktorunfall: Bademeister hat keinen Führerschein

Täter können auch Opfer sein. Luis R. (50) wurde zum Knochenbrecher, weil er im Job nicht als aufmüpfig gelten wollte. Nach einem Sportstudium entglitt dem Spanier die Karriere - und er landete als Bademeister im Wiener Stadionbad.

Täter können auch Opfer sein. Luis R. (50) wurde zum Knochenbrecher, weil er im Job nicht als aufmüpfig gelten wollte. Nach einem Sportstudium entglitt dem Spanier die Karriere – und er landete als Bademeister im Wiener Stadionbad.

Am 18. Mai 2015 bekam er von seinem Vorgesetzten Josef W. (52) die Anweisung, mit einem Mähtraktor den Grünschnitt im Bad einzusammeln. Luis R. hat keinen Führerschein und konnte mit dem Fahrzeug nicht umgehen, das war intern bekannt. Trotzdem bekam er den Auftrag. Aus Gehorsam fuhr er los – .

Die Wienerin wurde so entsetzlich verletzt, dass Anwalt Josef Wegrostek jetzt für sie 90.000 Euro Schadenersatz fordert. Am Donnerstag standen aber erst einmal der Unglücksfahrer und Anstifter Josef W. wegen Körperverletzung vor Gericht.

Beide versuchten, ihre Schuld kleinzureden. Seltsam: Nach dem Unfall sollte Luis R. rückdatiert (!) bestätigen, dass er auf dem Traktor eingeschult wurde. Diesmal weigerte er sich. Zur Begutachtung des Fahrzeuges wurde vertagt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen