Traktorunfall: Mann liegt im künstlichen Tiefschlaf

Feuerwehr bei der Bergung des Traktors
Feuerwehr bei der Bergung des TraktorsBild: Freiwillige Feuerwehr Weidling

Nach dem schweren Unfall am Mittwochabend in Weidling (Tulln) wurde der 58-Jährige im Lorenz-Böhler-Krankenhaus in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt.

Zittern um das Leben eines 58-Jährigen: Der Mann war auf einem Schotterparkplatz auf der Hauptstraße in Weidling (Bezirk Tulln) mit seinem Traktor schwer verunglückt. Zugmaschine und Lenker stürzten rund 25 Meter eine Böschung hinab, der 58-Jährige wurde aus dem Fahrzeug geschleudert ("Heute" berichtete).

Das Unfallopfer wurde von den Rettungskräften erstversorgt, war noch ansprechbar, wurde mit dem ÖAMTC-Hubschrauber Christophorus 9 ins Wiener Lorenz-Böhler-Unfallkrankenhaus geflogen. Dort wurde der Patient jetzt in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt. (Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen