Transporter kracht frontal gegen Laster – ein Toter

Ein schlimmer Verkehrsunfall ereignete sich Dienstagvormittag in Tumeltsham (Bez. Ried/I.). Ein Transporter raste in einen Lkw – ein Beifahrer (57) starb.

Ein wahres Trümmerfeld bot sich den Einsatzkräften beim Eintreffen am Unfallort auf der Rieder Straße (B 141). Kurz zuvor waren ein Klein-Transporter und Lastwagen frontal zusammengekracht. Auch ein weiteres Auto war an dem Crash beteiligt.

Wie die Polizei berichtet, dürfte ein 79-Jähriger aus Polling (Bez. Ried/I.) auf dem Weg Richtung Linz plötzlich von der Fahrbahn abgekommen sein. Einige entgegenkommende Autos konnten noch ausweichen, fuhren auf die angrenzende Böschung.

Bei einem Auto jedoch touchierte der Pensionist, der zusammen mit seiner Frau unterwegs war, allerdings den Spiegel eines anderen Wagens.

Daraufhin steuerte der 79-Jährige unkontrolliert zurück auf die rechte Fahrbahn und krachte gegen einen vor ihm fahrenden Klein-Transporter samt Anhänger. Dieser wurde durch den Aufprall auf die Gegenfahrbahn frontal in einen Lastwagen, gelenkt von einer 38-Jährigen aus Graz, geschoben.

Der Beifahrer (57) des Klein-Transporters wurde in dem völlig zerstörten Wrack eingeklemmt, starb noch vor Ort. Die vier weiteren teils schwer verletzten Insassen brachte der Notarzt in die umliegenden Spitäler

Die Feuerwehrmänner waren einige Stunden mit den Aufräumarbeiten beschäftigt – die Rieder Straße musste währenddessen gesperrt werden.

(mip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
TumeltshamGood NewsOberösterreichPolizeiVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen