Trauer um Mutter (25) und 46-Jährigen

Schockstarre in zwei Gemeinden im südlichen NÖ: Eine 25-Jährige und ein 46-Jähriger starben bei einem furchtbaren Verkehrsunfall.
In den beiden Heimatgemeinden im Bezirk Baden herrschte einen Tag nach dem tragischen Unfall auf der L161 bei Reisenberg (Bezirk Baden) tiefe Betroffenheit. Die 25-Jähriger hinterlässt ein kleines Kind, Partner und zahlreiche Angehörige. Um den 46-Jährigen trauern seine Freundin und Familie.

Wie berichtet war der 46-Jährige auf nasser Fahrbahn zuerst ins Schleudern und dann mit seinem schleudernden Hyundai auf die Gegenfahrbahn geraten, die BMW-Lenker krachte mit voller Wucht in die Beifahrerseite. Die junge Frau und der 46-Jährige starben - trotz aller Bemühungen durch die Einsatzkräfte - noch am Unfallort. "Es war ein schwieriger Einsatz. Auch Angehörige der Frau waren zur Unfallstelle geeilt", so ein Helfer.

Die zwei Opfer waren laut Polizei mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht angeschnallt. Auf der L161 bei Reisenberg waren seit Karfreitag mehrere schwere Unfälle passiert - Bilanz: vier Tote, zahlreiche Verletzte. (Lie)

CommentCreated with Sketch.7 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
ReisenbergNewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema