Trauer um totes Model: "Wir vergessen dich nie!"

Nach dem tragischen Unfalltod von Top-Model Marie-Christine Gessinger kennt die Trauer keine Grenzen: Freunde und Mitschüler können einfach nicht fassen, dass die Schönheit (17) nicht mehr am Leben ist. Auch um den beliebten Rekruten Bernhard G. (19) wird geweint.
Ihr Traum war es, einmal vom Cover des berühmten Sports Illustrated-Magazins zu lachen. Zuletzt zog sich Marie-Christine zurück, konzentrierte sich auf ihre Ausbildung zur Kindergärtnerin. Weil ihre Noten exzellent waren, wollte sie nach ihrem 18. Geburtstag wieder als Model durchstarten.

Rekrut (19) starb vor Augen seiner Kameraden
Sie war deshalb in der Vorwoche bei mir, strahlte wie immer. Wir planten für Amerika, so Andrea Weidler, Chefin der Agentur Vienna Models. Fünf Tage vor ihrem 18. Geburtstag ließ ein Horror-Unfall alle Träume platzen: Lenker Bernhard G. krachte mit seinem Golf und dem Model am Beifahrersitz in Hohenau (NÖ) gegen einen Baum.

Mysteriöse Botschaft: Opfer hatte Vorahnung
Horror: Das frühere Mitglied der Feuerwehrjugend starb vor den Augen seiner Kameraden, das Model erlag im Spital seinen schweren Verletzungen. Schon Stunden später schlossen sich Hunderte Trauernde Facebook-Gruppen wie In Gedenken an Marie-Christine an.

Eine Freundin schrieb: Wir werden euch nie vergessen. Für Gänsehaut sorgt ein Eintrag des Models auf der Jugendcommunity netlog: Egal, ob wir beide dagegen sind - der Verlust wird kommen, schrieb sie vor ihrem Tod.

Eine Freundin: Als hätte sie bereits eine Vorahnung gehabt
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen