Treffen mit Stöger: Köln-Boss auf Blitz-Besuch in Wien

Horst Heldt reist für einen Blitz-Besuch nach Wien.
Horst Heldt reist für einen Blitz-Besuch nach Wien.Gepa, Imago Images
Jetzt wird es ernst! Peter Stöger führt am Wochenende ein erstes Gespräch mit Köln-Sportdirektor Horst Heldt über seine  Rückkehr zum "Effzeh".

Der Austria-General-Manager hatte bereits angekündigt, die "Veilchen" im Sommer zu verlassen, seinen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Bei den Domstädtern wird "Feuerwehrmann" Friedhelm Funkel, der nach der Entlassung von Markus Gisdol übernommen hatte, mit Saisonende wieder in Trainer-Pension gehen. 

Wien-Trip vor Quarantäne

Deshalb ist Heldt fieberhaft auf der Suche nach einem neuen Coach. Und dabei läuft dem 51-Jährigen die Zeit davon. Denn alle Bundesligisten müssen sich ab 3. Mai in eine "Vor-Quarantäne" begeben. Spieler und Funktionäre dürfen sich dann nur zwischen ihrem Zuhause und dem Trainingsgelände bewegen. 

Deshalb nützt Heldt das spielfreie Wochenende, um nach Wien zu jetten, berichtet jedenfalls die "Bild". "Die Quarantäne ist natürlich grundsätzlich die richtige Entscheidung, um den Spielbetrieb bis zum Saisonende sicher zu stellen. Allerdings sorgt sie für Einschränkungen bei der Arbeit", erklärte Heldt. Treffen mit möglichen-Trainer-Kandidaten sind dann unmöglich. 

Schmäh-Gesänge als Problem?

Stöger hatte bereits durchblicken lassen, dass eine Köln-Rückkehr nicht von der Liga-Zugehörigkeit abhängig sei, der 55-Jährige auch im Falle eines Abstiegs zu den "Geißböcken" zurückkehren würde. Bereits zwischen 2013 und 2017 war der amtierende Austria-Trainer in Köln aktiv, führte den Traditionsklub aus der zweiten Liga in den Europacup. 

Der Wiener stellt demnach allerdings Bedingungen, will den vollen Rückhalt der Gremien. Außerdem hat Stöger Schmäh-Gesänge der Kölner Fans über seine Freundin Uli Kriegler aus dem Jahr 2019 nicht vergessen. Auch diese Baustelle muss ausgeräumt werden. 

Weitere Trainer-Kandidaten beim "Effzeh" sind derweil Ex-Austria-Coach Thorsten Fink sowie Steffen Baumgart.

Stöger hat seinen Austria-Spielern zwei freie Tage gegeben. Zeit, für lange Gespräche während Heldts Blitz-Besuch...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FK Austria Wien1. FC KölnBundesligaDeutsche Bundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen