Trend zum "individual living" hält weiter an

Von 10. bis 18. März lockt die "Wohnen & Interieur" wieder in die Messe Wien. Um dafür die Werbetrommel zu rühren, geht die Markenbotschafterin Arabella Kiesbauer ins Bett.

Am Donnerstag staunten die Passanten auf der Wiener Mariahilfer Straße nicht schlecht, als es sich direkt vor dem "Gerngroß" die beliebte Moderatorin Arabella Kiesbauer auf einem Bett gemütlich machte.

Damit rührt Kiesbauer die Werbetrommel für die "Wohnen & Interieur"-Messe, der sie bereits im zweiten Jahr als Markenbotschafterin ihr Gesicht leiht. Und mit Freude dabei ist. "Ich bin privat ein Wohnfreak. Als ich gefragt wurde, ob ich als Markenbotschafterin fungieren will, hat das gepasst wie die Faust aufs Auge", lacht Kiesbauer im Gespräch mit "Heute".

"Wollte Innenarchitektin werden"

Fast hätten die Zuseher auf die sympathische TV-Lady verzichten müssen, denn nach der Matura überlegte Kiesbauer eine Karriere als Innenarchitektin. "Damals musste man dafür noch Architektur studieren. Bei mir ist es daran gescheitert, weil ich Angst vor der Statik-Prüfung hatte", schmunzelt die Moderatorin.

Intensiv beschäftigt ist Kiesbauer derzeit auch privat mit den Themen Wohnen und Dekoration. Sie ist gerade dabei, ihr Zuhause zu renovieren. "Nach 15 Jahren und zwei Kindern haben wir beschlossen, dass es Zeit für etwas Neues wird", erzählt Kiesbauer.

"Mir ist mein Zuhause extrem wichtig, weil es mein privater Rückzugsort ist, wo die Öffentlichkeit keinen Zutritt hat. Außerdem ist es auch der Ort, wo ich arbeite, wenn ich nicht gerade unterwegs bin", so Kiesbauer.

Einen besonderen Stellenwert habe ihr Schlafzimmer, weil dass "das erste und das letzte ist, das ich am Tag sehe".

Erlaubt ist, was gefällt

Die "Wohnen & Interieur" ist Österreichs größte Messe für Wohntrends, Design und Garten. Ab 10. März stellen über 5.000 Firmen auf rund 55.000 m² ihre Stücke aus.

Dabei ist nicht nur für jede Geldbörse, sondern auch für jeden Geschmack etwas dabei. Das Motto der heurigen Wohnmesse ist "Individual Living", ein Trend der eindeutig anhält. Den Besucher erwartet eine große Vielfalt an Wohn- und Gartenmöbeln. Dabei sind die Stücke in verschiedenen Arrangements zu sehen.

Das kommt auch Kiesbauer entgegen, die sich "mehr Vorstellungskraft beim Einrichten wünscht. Ich muss Lampen oder Möbel in meinem Zimmer sehen, damit ich weiß, ob das zusammen passt". Als Markenbotschafterin will Kiesbauer den Besuchern vor allem den Spaß am Schlendern und Entdecken vermitteln.

Neben neuen Möbeln für Schlaf- und Esszimmer, hat Kiesbauer auch ein Auge auf Sitzmöbel für den Garten. "Es gibt hier wirklich tolle Produkte, wie zum Beispiel Loungemöbel mit wetterfestem Bezug, die man auch einfach im Freien lassen kann", zeigt sich die TV-Lady begeistert.

Rustikales Bauernwohnen oft ein Klischee

Als Moderatorin der TV-Show "Bauer sucht Frau" hat Kiesbauer auch Zugang zu vielen österreichischen Bauernhäuser. Dass die alle rustikal wohnen, sei ein Klischee, erzählt Kiesbauer, "tatsächlich gibt es auch sehr traditionelle Bauernhöfe, die innen sehr stylish und teilweise puristisch ausgestattet sind. Obwohl Holz in der Innenausstattung weiterhin beliebt sind, sei vor allem bei jungen Bauern sehr moderne Varianten dabei.

Holz spielt auch bei der "Wohnen & Interieur" eine wichtige Rolle. Neben der Möbelausstellung stehen auch Tischlermeister bereit, die über individuelle Maßanfertigungen beraten.

Cooking Station lockt mit Kulinarik

In der Halle A wird den Besuchern zusätzlich ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Cooking Station geboten. Hier werden während den Öffnungszeiten kulinarische Köstlichkeiten wie vegetarische Quiches, "Super Food"- Speisen und verschiedene Brote gekocht und gebacken.

Messe von 10. bis 18. März geöffnet

Wer nun Lust bekommen, selbst auf die Suche nach den neuesten Trends zu gehen, kann das ab Samstag tun. Die Messe "Wohnen & Interieur" finden in der Messe Wien (Halle A bis D) statt und ist täglich von 10 bis 18 Uhr, an Sonntag, dem 18. März 2018 von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Das Tagesticket für Erwachsene kostet 14 Euro, günstiger ist das Online-Ticket mit acht Euro.

(lok)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LeopoldstadtGood NewsWiener WohnenWiener WohnenDesign

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen