Trennung bei Fantasy - war Vanessa Mai Schuld?

Das Jahr startet bei Fantasy mit einem Knall! Martin und Freddy sollen sich getrennt haben – von ihrem Manager.

Schon seit einigen Jahren arbeiteten die Jungs von Fantasy eng und erfolgreich mit dem Ehemann von Vanessa Mai zusammen. So wurde Andreas Ferber nicht nur ein guter Freund des Schlager-Duos, er hat sie auch als Manager groß gemacht. Jetzt soll plötzlich Schluss sein!

Wurde Vanessa Mai bevorzugt?

Wie das Portal schlager.de berichtet, ist die Kontaktadresse von Andreas Ferber auf der Homepage von Fantasy verschwunden. Stattdessen taucht nur noch die "Fantasy Entertainment GmbH", die eben durch Martin und Freddy vertreten wird, auf der Seite auf. Ein offensichtliches Indiz dafür, dass die Zusammenarbeit beendet ist. 

Über die möglichen Gründe kann man derzeit nur spekulieren: Hat sich Ferber womöglich zuletzt als Manager doch zu sehr um seine Frau Vanessa gekümmert? Immerhin hatte die 28-Jährige beispielsweise bei der "Silvestershow" einen Auftritt vor einem Millionenpublikum, während Fantasy von der Bildfläche verschwunden waren.

Die Situation erinnert doch recht deutlich an den November 2019, als Schlagerikone Andrea Berg offenbar ebenso plötzlich die Zusammenarbeit mit Ferber beendete. Pikant damals: Ferber ist Bergs Stiefsohn! Dennoch fühlte sich die Sängerin angeblich vernachlässigt - und auch hier taucht immer wieder der Name Vanessa Mai auf. Wiederholt sich mit Fantasy nun die Geschichte?

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
MusikMusikvideoTrennungVanessa MaiAndrea Berg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen