Tribut an Richard Attenborough in "Jurassic World"

Der kürzlich verstorbene Richard Attenborough feierte seinen größten Erfolg mit dem Biopic "Gandhi" (1982), das ihm Oscars für die beste Regie und den besten Film einbrachte. Der Generation, die erst Anfang der Neunziger das Kino für sich entdeckte, ist Attenborough jedoch für einen anderen Film bekannt: In Steven Spielbergs "Jurassic Park" (1993) verkörperte der Brite den Dinopark-Inhaber John Hammond. In "Jurassic World" (geplanter Kinostart: Juni 2015) soll ihm nun ein Denkmal gesetzt werden. Im wahrsten Sinn des Wortes...

feierte seinen größten Erfolg mit dem Biopic "Gandhi" (1982), das ihm Oscars für die beste Regie und den besten Film einbrachte. Der Generation, die erst Anfang der Neunziger das Kino für sich entdeckte, ist Attenborough jedoch für einen anderen Film bekannt: In Steven Spielbergs "Jurassic Park" (1993) verkörperte der Brite den Dinopark-Inhaber John Hammond. In "Jurassic World" (geplanter Kinostart: Juni 2015) soll ihm nun ein Denkmal gesetzt werden. Im wahrsten Sinn des Wortes...

 

In Memoriam.
— Colin Trevorrow (@colintrevorrow)

Colin Trevorrow, Regisseur von "Jurassic World", veröffentlichte dieses Bild am Dienstag via Twitter. Es zeigt eine Statue mit dem Konterfei Hammonds (und somit auch Attenboroughs). Auf dem Paneel im Hintergrund ist ein Design im "Jurassic Park"-Stil zu sehen.

Wie "Digital Spy" berichtet, soll die Statue zum Set von "Jurassic World" gehören. Laut dem britischen News-Service spielt die Handlung des Films 22 Jahre nach den Ereignissen von "Jurassic Park". Ansonsten ist noch nichts über den Plot bekannt.

"Jurassic World"  startet am 15. Juni in den US-Kinos. Unter anderen werden ) in dem Film zu sehen sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen