Trickdieb ergaunerte in Innenstadt-Bank 60.000 

Bild: BPD Wien

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat ein geschickter Trickdieb in einer Bank in der Wiener City eine Kassierin beim Geldwechseln übers Ohr gehauen. Am Ende war der Mann durch seinen Charme um 60.000 Euro schwerer.

Peinliche Panne in einer noblen Bank in der Wiener Innenstadt am 22. Mai: Ein bislang unbekannter Mann eine Bankfiliale in der Wiener Innenstadt. In englischer Sprache teilte er mit, dass er ein Freund des Bankchefs wäre und um den Wechsel seiner Geldscheine ersuche. Dann übergab er der Kassierin 8.000 Euro in Fünfhunderter-Scheinen.

So ging der Trickdieb vor

Während des Wechselvorganges verwickelte der Mann die Angestellte geschickt in ein Gespräch und verließ nach Abschluss des Geldwechselvorganges die Bank mit 60.000 Euro mehr in seiner Tasche. Der Diebstahl wurde erst später bemerkt.
Bisher durchgeführte Erhebungen des Landeskriminalamts Wien verliefen negativ. Nun liegen Bilder zur Veröffentlichung vor.
Hinweise zu dem mutmaßlichen Trickdieb werden vertraulich behandelt und an das Landeskriminalamt Wien Außenstelle Zentrum Ost, Gruppe Kappel, unter der Telefonnummer 0131310 DW 62800 (Journaldienst) erbeten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen