Trikot im Sakko: Wings zeigen ihren neuen Look

Manager Christian Perthaler (re.) und Philipp Lukas präsentieren das neue "Trikot-Sakko".
Manager Christian Perthaler (re.) und Philipp Lukas präsentieren das neue "Trikot-Sakko".Bild: Black Wings

Von sportlich zu elegant – bei den Black Wings klappt das nun in wenigen Sekunden. Denn die Stars ließen sich ihre Trikots jetzt zu Sakkos umnähen.

Außen schick und elegant, innen Sportstar und Torjäger – in dem neuen, außergewöhnlichen feinen Zwirn steckt ein echter Philipp Lukas.

Die Black Wings beweisen jetzt, dass entgegen vieler Meinungen Eishockey und elegante Kleidung wohl doch zusammen passen. Der Grund: Die Cracks der Linzer, genauer gesagt Kapitän Philipp Lukas und Manager Perthaler, wurden nun mit einem Sakko ausgestattet, das auch als Trikot getragen werden kann.

Man muss das Sakko nur wenden. Schon wird in wenigen Sekunden aus deinem "Business-Man" ein leidenschaftlicher Eishockeyfan. "

Erst kürzlich stellte das Duo den neuen Look der Wiener Firma "Nooblini" vor. Das Innenfutter des Sakkos ist das Trikot. "Wir sind bislang das einzige Team in der Bundesliga mit diesem Sakko. Das ist wirklich eine gelungene Idee. Ich habe es in der Eishalle schon getragen. Es ist geplant, das Wende-Sakko auch in unseren Fanshop anzubieten", so Perthaler.

Ganz günstig ist dieses allerdings nicht. Beim Nooblini-Shop startet das billigste Exemplar, das Sakko "Lincoln", bei 399 Euro. Hinzu kommt dann aber noch der Preis für das Trikot.

(mip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichEishockey

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen