Trikot-Streit! Zwingt Sponsor den LASK zu rosa Dressen?

Christoph Monschein
Christoph Monscheingepa pictures
Trikot-Ärger beim LASK! Die Fans der Linzer kritisieren die rosa Auswärtsdressen, zu diesen soll der Klub von einem Sponsor gezwungen worden sein.

Die Initiative Schwarz-Weiß kritisiert, dass die dritte Ausweichdress beim 2:0 in Helsinki ohne Notwendigkeit eingesetzt wurde. Bei der Präsentation der Leiberl wurde den Fans offenbar versprochen, dass die rosa Wäsch' nur zum Einsatz kommt, wenn es anders nicht möglich ist.

In Helsinki lief der LASK dennoch im auffälligen Trikot auf, obwohl auch Schwarz und Weiß laut UEFA-Regeln gepasst hätte.

LASK-Geschäftsführer Andreas Protil erklärt: "Die rosa Dress in Helsinki war eine Vorgabe von BWT. In einer Phase, wo Geld für das Stadion aufgetrieben werden muss, können wir uns nicht erlauben, einen wichtigen Sponsor zu verärgern."

Der Konzern tritt beim LASK nicht nur als Sponsor, sondern auch als Ausrüster bei internationalen Spielen auf, daher seien dem Klub die Hände gebunden. Die Fans sind verärgert, in einem Statement heißt es: "Als Fan eines Vereins im heutzutage durchkommerzialisierten Fußballgeschäft geht man ohnehin ständig Kompromisse ein. Zumindest die Kernbestandteile der Vereinsidentität – wie etwa die Dressenfarbe – sollten unangetastet bleiben."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen