Trister Blechsalat nach üblem Crash auf Triester Str...

Bild: Leserreporter Jonny Jango

Ein schwerer Unfall auf der Triester Straße ereignete sich in der Nacht auf Montag. Einer der Wagen war ins Schleudern geraten und hatte das andere Auto mit in den Totalschaden gerissen.

Wenige Minuten vor Mitternacht verlor einer der Lenker auf Höhe Hausnummer 1B nahe des Gürtels die Kontrolle über sein Auto. Der Wagen schleuderte gegen ein zweites Fahrzeug, danach prallten die Autos gegen einen Hydranten und einen Ständer, schilderte Polizei-Sprecherin Irina Steiner im Gespräch mit "heute.at".

Im Zuge der Kollision erlitt ein russischer Staatsbürger (30) Prellungen, Abschürfungen und eine Fraktur an der Schulter. Der Patient wurde in einem Spital behandelt. Der zweite Beteiligte (28) aus Österreich dürfte unverletzt geblieben sein. Die beiden Autos wurden schwer beschädigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen