Welt

Tropische 30 Grad in Italien: Badesaison im Herbst

Wir befinden uns mitten im Herbst, also Bikini, Sonnencreme und Badeschlapfen einpacken und auf nach Italien. Dort hat es nämlich heiße 30 Grad.

Es ist so heiß in Italien, dass die Badesaison verlängert werden soll.
Es ist so heiß in Italien, dass die Badesaison verlängert werden soll.
Daniel Ingold / Westend61 / picturedesk.com

Schwimmflügerl statt Weihnachtsdeko. Der Herbst schreitet voran und der Winter steht eigentlich vor der Tür. Oder? In Italien sieht das Klima etwas anders aus und heiße 30 Grad locken Touristen als auch Einheimische an den Strand. Der Verband der Strandbadbetreiber fordert deshalb sogar eine Verlängerung der Badesaison. "Der Schulbeginn sollte wie vor Jahrzehnten am 1. Oktober statt wie derzeit Anfang September stattfinden", fordert der Präsident des Verbands, Fabrizio Licordari.

"Wenn es wahr ist, wie Wissenschaftler sagen, dass Italien zu einem ,tropischen‘ Land wird, dann muss die Badesaison verlängert werden“, meinte der Präsident des Verbands. 

Tourismus und Wirtschaft

Er fordert außerdem: "Wir müssen die Voraussetzungen für eine Verlängerung der Badesaison schaffen, wie zum Beispiel durch die Verschiebung der Rückkehr auf die Schulbank. Bei diesen Temperaturen können wir die Badeanstalten weiterhin offen halten. Das ist wichtig für den Tourismus und unsere Wirtschaft."

1/53
Gehe zur Galerie
    <strong>22.05.2024: Mega-Staus – SO kommen die Klimakleber auf die Autobahn.</strong> Sie reisten mit der Bahn nach Hallein, gingen dann 30 Minuten zu Fuß zur Autobahn. <a data-li-document-ref="120037695" href="https://www.heute.at/s/mega-staus-so-kommen-die-klimakleber-auf-die-autobahn-120037695">Nun ist klar, wie die Aktion der Klima-Kleber im Detail ablief &gt;&gt;&gt;</a>
    22.05.2024: Mega-Staus – SO kommen die Klimakleber auf die Autobahn. Sie reisten mit der Bahn nach Hallein, gingen dann 30 Minuten zu Fuß zur Autobahn. Nun ist klar, wie die Aktion der Klima-Kleber im Detail ablief >>>
    Letzte Generation