Trotz Behinderung: Simon sammelt für Bedürftige

4.500 Haussammler sind derzeit in ganz NÖ unterwegs. Einer davon auf vier Rädern: Simon Dörflinger hilft trotz Behinderung seit über zwei Jahrzehnten.
Wenn ein rotes Elektrofahrzeug vor der Tür parkt, wissen viele Menschen gleich, dass es Simon Dörflinger ist. Trotz körperlicher Beeinträchtigung klopft er in Gablitz (Bezirk Sankt Pölten-Land) an die Türen und sammelt seit über 20 Jahren für Menschen in Not. „Dabei geht es nicht immer nur um die Haussammlung, sondern auch um das Gespräch mit den Mitmenschen. Auch um den Speckgürtel von Wien gibt es Menschen, denen es nicht so gut geht und die Hilfe brauchen", erklärt Caritas-Präsident Michael Landau.

Eine, die von der Haussammlung profitiert, ist Gabriela. Sie ist 56 Jahre alt und Alleinerzieherin. Sie musste sich ständig entscheiden, ob sie die Miete für die Wohnung zahlen, oder ihren drei Kindern eine Zukunft sichern soll. „Irgendwie wird es schon gehen", sagte sie sich ständig. Trotz eines Jobs reichte das Einkommen nicht aus, um die monatlichen Kosten zu decken.

Neuanfang dank Caritas

Über mehrere Jahre versuchte Gabriela alleine über die Runden zu kommen. Doch irgendwann wurde es zu viel. Sie verlor ihre Wohnung und lief Gefahr auf der Straße zu stehen. „Ich war psychisch am Ende, musste aber für meine Kinder stark sein", so die 56-Jährige. Als letzten Ausweg suchte sie Hilfe bei der Caritas Sozialberatung. „Endlich war jemand für mich da, der mir einfach zuhörte. Nach langer Zeit wurde ich wieder ernst genommen und ich musste mich nicht mehr wie in einem Schneckenhaus verkriechen", sagt sie dankbar.

Mit Hilfe der Sozialberatung zieht Gabriela in eine Gemeindewohnung. Nun fehlt der gelernten Kindergartenpädagogin nur noch ein Job. (Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreichCaritas

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen