Trotz Eigentum: SP-Chefin bekam Gemeindewohnung

Die Optik rund um die Sozialwohnung von Andrea Stipkovits wird immer schiefer: Die Vösendorfer Ortschefin hat laut Grundbuch Eigentum – ein Ausschlussgrund für einen Bezug.

Eine Eigentumswohnung plus ein Grundstück mit einem (bewohnbaren) Holzhaus in Vösendorf (Bezirk Mödling) darf Andrea Stipkovits (SP) laut Grundbuchauszug von 2018 (wurde „Heute" anonym zugespielt) ihr Eigentum nennen. Dennoch suchte sie im Vorjahr um eine Gemeindewohnung in ihrer Heimatgemeinde an, bekam diese auch bewilligt, zog aber nicht sofort ein, ließ diese erst renovieren.

Normalbürger fiel durch Rost

Im Sommer 2017 hatte auch ein 31-Jähriger aus Vösendorf, der Job und Frau verloren hatte und weit weniger verdiente als die Politikerin, um eine Sozialwohnung angesucht und war abgeblitzt. In der Folge postete er auf Facebook über die „korrupte Politik und Bürgermeisterin", bekam 500 € Strafe und eine Klage („Heute" berichtete), musste zu den Eltern nach Wien ziehen, bekam ein Burn-Out, musste auf Therapie.

"Alle Fraktionen sagten Ja"

Die Bürgermeisterin erklärte den eigenen Sozialwohnungsbedarf als private Angelegenheit und meinte: „Ich habe alle Fraktionen im Gemeinderat informiert." „Stimmt", sagt Michael Liebl (FP Vösendorf), „nur da war noch nicht klar, dass die Bürgermeisterin Eigentum besitzt. Und das ist ein Ausschlussgrund laut den Richtlinien für die Vergabe von Gemeindewohnungen in Vösendorf. Wir rollen die komplette Vergangenheit auf, wollen wissen, ob nur bei der Ortschefin eine schiefe Optik besteht oder auch bei anderen 'Freunderl'", so Liebl.

Andrea Stipkovits zum Eigentum: "Ja stimmt, aber bei der Immobilie handelt es sich um das Elternhaus meines Noch-Ehemannes. Die Übertragung erfolgte auf dessen Wunsch aus familiären Gründen, damit verbunden war aber auch eine sogenannte Rückübertragungsverpflichtung. Somit verbleibt die Immobilie im Besitz der Familie meines Noch-Ehemannes." Aber: Im Grundbuch ist von dieser Rückübertragungs-Klausel nichts zu finden. Und: Laut einem Vösendorfer Ex-Politiker ist das besagte Gebäude ein mehrstöckiges Haus, wo unten die Eltern des Gatten wohnen, oben eben die Bürgermeisterin und der Gatte. "Die Wohnung steht derzeit meist leer, weil der Noch-Gatte oft in Biedermannsdorf ist."

Siehe auch: Antrag auf Gemeindewohnung in Vösendorf (Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VösendorfGood NewsNiederösterreichWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen