Trotz Test kostete Haarschnitt den Eltern das Leben

Drei Familienmitglieder trafen sich nur wegen einem Haarschnitt. Mike Bruno (80) war nicht einmal anwesend und ist jetzt, wie seine Frau Carol, tot.
Drei Familienmitglieder trafen sich nur wegen einem Haarschnitt. Mike Bruno (80) war nicht einmal anwesend und ist jetzt, wie seine Frau Carol, tot.
Joseph Bruno
Eine Familie aus Chicago hat wegen eines Kurzbesuchs der Tochter sowohl den Vater als auch die Mutter verloren - trotz aller Vorsichtsmaßnahmen.

Obwohl eine Familie aus den USA sich an alle Vorsichtsmaßnahmen gehalten hat, muss sie nun dennoch um zwei Familienmitglieder trauern, denen das Coronavirus das Leben genommen hat. Dabei begann alles mit einem harmlosen Haarschnitt und vorhergehender negativer Tests. 

Bei dem kurzen Aufenthalt wurden gleich mehrere Familienmitglieder infiziert.

Haarschnitt kostet Ehepaar das Leben

Am 20. November 2020 reiste die Tochter, wie einer der beiden Brüder, Joe Bruno, gegenüber abc7chicagoerzählte, nach einem negativen Test über Thanksgiving zu ihrer Familie. Sie arbeitet in einem Friseursalon. Deswegen vereinbarten ihr Bruder und sie, dass sie in seine Wohnung kommt und ihm und ihrer Mutter die Haare schneiden würde. "Ich habe meine Mutter nicht umarmt, ich habe meine Schwester nicht umarmt. Meine Schwester schnitt mir die Haare, sie trug eine Maske und alle Fenster waren offen. Außerdem hielten wir Abstand zueinander."

Die Familie verbrachte höchstens 40 bis 45 Minuten zu dritt in der Wohnung. Am Abend hatte seine Schwester die ersten Symptome, drei Tage später er selbst. Seine Eltern, Mike (80) und Carol Bruno (79) überlebten die Coronavirus-Infektion nicht. Die anderen Familienmitglieder sind wohlauf. "Hätte ich nicht so viel Zeit mit meiner Mutter verbracht, wären sie noch am Leben."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ga TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusCoronatestChicagoFamilieGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen