Trotz Verbot: See wird überrannt

Bild: Fritz Schaler

Am idyllischen See im stillgelegten Steinbruch von Perchtoldsdorf (Mödling) herrscht Badeverbot, auch Grillen und Campieren ist nicht erlaubt - trotzdem pilgern täglich Hunderte zum Teich.

Am idyllischen See im stillgelegten Steinbruch von Perchtoldsdorf (Mödling) herrscht Badeverbot, auch Grillen und Campieren ist nicht erlaubt – trotzdem pilgern täglich Hunderte zum Teich.

Klaus Wechselberger (Umweltinitiative Wienerwald) besorgt: "Die Natur ist staubtrocken, nur ein Funke und der Wald brennt. Auch Müllberge bleiben zurück."

Ortschef Martin Schuster (VP) will das Biotop als Naturraum schützen: "Rein aus Sicherheitsgründen sollte sich hier niemand aufhalten. So lang die Zementfirma als Pächter aber nicht auf Besitzstörung klagt, sind mir die Hände gebunden."

Laut nö. Landesregierung gibt es keine Vorgaben für das Baden in Schotterteichen, es werde von Fall zu Fall entschieden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen