Trump attackiert Reporter nach harmloser Frage wüst

Bei einer Pressekonferenz wollte ein Journalist wissen, was der Präsident den besorgten Amerikanerin zu sagen habe. Eine Frage, die Trump so gar nicht gefiel.
Donald Trump stand am Freitag Journalisten Rede und Antwort in Zusammenhang mit der Corona-Krise. Ein Reporter interessierte sich für eine Aussage des Präsidenten, die er einen Tag zuvor gemacht hatte: Da hatte Trump ein Malaria-Medikament als mögliches Heilmittel gegen das Virus bezeichnet, was daraufhin aber vom Direktor der Arzneimittelbehörde, Anthony Fauci, zurückgenommen werden musste.



Bei der Pressekonferenz wollte der NBC-Journalist Peter Alexander darum wissen, ob Trump mit seinen positiven Aussagen auch über noch nicht genehmigte Medikamente Amerikaner nicht in falscher Sicherheit wiegen lasse. "Das ist so eine nette Frage", entgegnete daraufhin Trump. "Sehen Sie, es kann wirken, es kann aber auch nicht. Ich habe ein gutes Gefühl. Das ist alles. Nur ein Gefühl, wissen Sie. Ich bin ein gescheiter Mensch."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Auf eine weitere Nachfrage Alexanders, was Trump den besorgten Amerikanern sagen wollte, reagierte der Präsident gereizt: "Ich sage, dass Sie ein schrecklicher Reporter sind. Das ist das, was ich sage. Ich denke, das ist eine fiese Frage. Und ich denke, dass dies ein falsches Signal nach außen hin sendet." Er warf dem Reporter Sensationsgier vor, während sich Amerikaner nach Hoffnung und Antworten sehnen würden. Trump habe ein gutes Gefühl und er habe schon oft recht behalten.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsWeltUS-RepublikanerDonald Trump

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen