Trump bestellte sich ein Mci-Menü ins Krankenhaus

Donald Trump bestellte sich während seiner Corona-Erkrankung im Oktober 2020 McDonald's-Menüs.
Donald Trump bestellte sich während seiner Corona-Erkrankung im Oktober 2020 McDonald's-Menüs.EPA-EFE
Ex-US-Präsident Donald Trump soll ein McDonald's-Menü auf sein Zimmer bestellt haben, als er im Oktober 2020 mit Corona im Walter Reed Hospital lag.

Der ehemalige US-Präsident ließ sich während seines Aufenthalts im Walter Reed Hospital im Oktober 2020 das Essen auf sein Zimmer bringen, wie es aus dem demnächst erscheinenden Buch "The Chief's Chief" seines ehemaligen Stabschefs hervorgeht. Im Buch, verfasst von Mark Meadows, heißt es, dass Trump anscheinend nicht seinen Geschmackssinn verloren hat, wie einige COVID-Kranke berichten, und stattdessen verlangte, dass ihm während seines Krankenhausaufenthalts Essen zum Mitnehmen gebracht wird.

Zwei Big Macs, zwei Filet-o-Fish und ein Schoko-Milkshake

Meadows zufolge musste das Personal "auf Anweisung des Arztes mit Gesichtsschutz-Visier essen, was keinen von ihnen begeisterte". Donald Trump bestellt bei McDonald's laut Meadows normalerweise zwei Big Macs, zwei Filet-o-Fish und einen Schokoladen-Milkshake.

Trump und seine Vorliebe für Fast Food

Trumps Vorliebe für Fast Food ist kein Geheimnis – laut einem Buch seiner ehemaligen Berater Corey Lewandowski und David Bossie gehören McDonald's, Kentucky Fried Chicken (KFC), Pizza und Diet Coke zu seinen "Hauptnahrungsgruppen". Vor seiner Präsidentschaft war Trump in Werbespots von Pizza Hut und McDonald's zu sehen, sein Fast-Food-Konsum war ein fester Bestandteil seiner Marke. Die starke Verbindung zwischen Trump und den Fast-Food-Ketten blieb auch in seiner Zeit als US-Präsident bestehen.

Laut Trumps ehemaligen Beratern gehören McDonald's, KFC, Pizza und Diet Coke zu seinen "Hauptnahrungsmitteln". Hier beim Empfang der Footballspieler der North Dakota State Bisons im Jahr 2019.
Laut Trumps ehemaligen Beratern gehören McDonald's, KFC, Pizza und Diet Coke zu seinen "Hauptnahrungsmitteln". Hier beim Empfang der Footballspieler der North Dakota State Bisons im Jahr 2019.MediaPunch / Action Press / picturedesk.com

Der republikanische Stratege Russ Schriefer sagte: "Es gibt nichts Amerikanischeres als Fast Food." Es sei die Besonderheit der Marke Trump, dass er in seinem Multimillionen-Dollar-Jet mit den gold-schwarzen Farben sitzen und gleichzeitig KFC essen kann, unterstrich er.

Zuerst Lob, dann "Fake News"

Im Oktober lobte Trump das Buch von Meadows und nannte es ein "unglaubliches Weihnachtsgeschenk" für alle, die "etwas über Politik, Wahrheit [und] unsere großartige Regierung" lernen wollen. Inzwischen hat er jedoch seine Unterstützung zurückgenommen, nachdem das Buch von Trumps positivem Corona-Test vor dem ersten Wahlkampfduell mit Joe Biden berichtete. Der Ex-Präsident bestritt die Behauptungen und sagte: "Die Geschichte, dass ich vor oder während der ersten Debatte Corona hatte, ist Fake News."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account nico Time| Akt:
WeltUSADonald TrumpMcDonald'sCoronavirusPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen