Trump-Sohn: Endlich ein "Experte" im Weißen Haus

"Experte" Barron Trump mit seiner Mama Melania und Papa Donald Trump bei seiner Ankunft im Weißen Haus.
"Experte" Barron Trump mit seiner Mama Melania und Papa Donald Trump bei seiner Ankunft im Weißen Haus.Bild: Chris Kleponis

Schluss mit sturmfreier Bude für US-Präsident Trump: Jetzt zog Gattin Melania und Sohn Barron in die Machtzentrale in Washington – samt Experten-T-Shirt.

Coup gegen die wilden Scheidungsgerüchte oder echte Sehnsucht nach ihrem Mann? Am Sonntag bezog Melania Trump samt Sohn Barron ihr neues Domizil in der 1600 Pennsylvania Ave NW in Washington. Mit Trump jun. zieht ein echter Profi ins Weiße Haus, zumindest trug der 11-Jährige beim Ausstieg aus der Präsidentenmaschine Air Force One ein Shirt mit der Aufschrift "The Expert". Nervös war er dennoch: Barron spielte mit einem Fidget Spinner.

Schlechter Wohnen im Weißen Haus?

Für die First Lady und Sohn Barron ist der Umzug nach Washington ein Abstieg: Bisher wohnte Melania mit Barron in New York auf drei Stockwerken in einem Penthouse (100 Millionen Dollar) an der 5th Avenue mit Blick über den Central Park. Die Inneneinrichtung der noblen Residenz ist der Inneneinrichtung von Schloss Versailles nachempfunden – alles aus Gold und Mamor. Barron bewohnte im 2.700 Quadratmeter großen Penthouse ein ganzes Stockwerk alleine – jetzt muss er gemeinsam mit den Eltern auf nur 1.120 Quadratmetern(das Weiße Haus hat 132 Räume, 35 Bäder, drei Aufzüge und acht Treppenhäuser) auskommen.

Der Präsidentenfamilie stehen im ersten und zweiten Stock gerade einmal 16 Privaträumen, von denen mehrere als Gästezimmer dienen, zur Verfügung.

Unterstützung von Oma und Opa

Melania und Barron ziehen aber nicht alleine ein – die Eltern der First Lady werden um den Enkelsohn beim Einleben zu unterstützen, ebenfalls ein paar Monate im Weißen Haus wohnen. Und was macht die First Lady im Weißen Haus? Melania will sich um das Projekt gegen Cyber-Bullying kümmern. Skurril, denn: Ihr eigener Ehemann gilt wegen seines aggressiven Tons auf Twitter als oberster Cyber-Bully der USA…

Melania selbst freut sich über den Einzug

Die First Lady veröffentlichte am Sonntag auf Twitter ein Foto von einem Ausblick aus dem Fenster auf den Südrasen des Weißen Hauses und das Washington Monument. "Ich freue mich auf die Erinnerungen, die wir uns in unserem neuen Heim schaffen werden! #Movingday (Umzugstag)", schrieb sie dazu.

Nach dem Wahlsieg ihres Ehemanns im vergangenen November war das aus Slowenien stammende Ex-Model Melania im Trump Tower in New York geblieben, damit Barron dort an seiner bisherigen Schule das Schuljahr abschließen konnte. Melania ist die erste First Lady der USA, die nicht zeitgleich mit ihrem Mann ins Weiße Haus einzog.

(Isa)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Washington D.C.WeltwocheBarron Trump

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen