Trump will "Präsident auf Lebenszeit" probieren

US-Präsident Trump lässt wieder einmal aufhorchen. Er bewundert offenbar die Machterweiterung des chinesischen Präsidenten Xi Jinping.

US-Präsident Donald Trump liebäugelt mit der Aussicht auf eine unbegrenzte Amtszeit. In einer Rede vor Geldgebern seiner Partei lobte Trump am Samstag in Florida mit scherzhaftem Unterton das Vorbild des chinesischen Präsidenten Xi Jinping: "Er ist jetzt Präsident auf Lebenszeit", sagte Trump. "Das ist großartig. Vielleicht sollten wir das irgendwann auch mal probieren."

Xi will die chinesische Verfassung ändern lassen, um die bisherige Begrenzung der Amtszeit auf zehn Jahre aufzuheben. Dies könnte ihm eine unbegrenzte Herrschaft ermöglichen. Es gilt als sicher, dass das Parlament dem Vorstoß auf seiner am Montag beginnenden Jahrestagung zustimmen wird. Die Amtszeit des US-Präsidenten ist auf zwei Mandate von jeweils vier Jahren begrenzt.

Politiker entsetzt

Trumps politische Gegner fanden die Äußerungen nicht lustig. "Ob das nun ein Witz war oder nicht - über eine lebenslange Präsidentschaft wie bei Xi Jinping zu sprechen, ist das Unamerikanischste, was ein amerikanischer Präsident sagen kann", tadelte der demokratische Kongress-Abgeordnete Ro Khanna auf Twitter. Trumps Äußerungen fielen bei einem Dinner für Geldgeber seiner Republikaner in Florida. Ein Tonmitschnitt wurde vom Sender CNN veröffentlicht. Darauf ist zu hören, dass Trumps Gäste die Äußerungen mit Lachen aufnahmen.

Die Bilder des Tages

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsWeltwochePräsidentDonald Trump

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen