Trump wird Box-Kommentator des Holyfield-Comebacks

Donald Trump
Donald TrumpBild: picturedesk.com/APA
Evander Holyfield kehrt in den Ring zurück. Jene Box-Ikone, der Mike Tyson einst das Ohr abbiss. Ex-US-Präsident Donald Trump kommentiert den Kampf.

Evander Holyfield gegen Vitor Belfort! Die Boxwelt fiebert einem besonderen Fight entgegen. Der ehemalige Schwergewichtsweltmeister Holyfield feiert sein überraschendes Comeback im Ring.

Eigentlich hatte der 58-Jährige seine Karriere bereits 2011 beendet. Bereits am Samstag wird Holyfield nun gegen den ehemaligen UFC-Champion Vitor Belfort antreten. Der Kampf in einem Casino außerhalb von Miami ist über acht Runden zu je zwei Minuten angesetzt. Allerdings wird der Kampf als Profi-Fight gewertet werden.

Holyfield ist kurzfristig für Oscar de la Hoya eingesprungen. Der 48-jährige Ex-Boxer kann wegen einer Corona-Infektion nicht in den Ring steigen.

Trump kommentiert

Schräg: Den Kampf wird der ehemalige US-Präsident Donald Trump live kommentieren. Der 75-Jährige wurde vom Streamingdienst Fite TV engagiert, sagt: "Ich liebe großartige Kämpfer und großartige Kämpfe. Ich freue mich darauf, am Samstagabend beides zu sehen und meine Gedanken am Boxring zu teilen."

Wer sich das Spektakel live ansehen möchte, muss tief in die Tasche greifen. Der Stream kostet umgerechnet rund 42 Euro.

Neuauflage gegen Tyson?

Seinen bisher letzten Kampf hat Holyfield am 7. Mai 2011 gegen den Dänen Brien Nielsen absolviert. "Evander Holyfield ist heute in besserer Form als bei seinem letzten Kampf, der Schwergewichtskampf wird sicher in die Geschichte eingehen", erklärten die Veranstalter nun.

Holyfield soll Berichten zufolge bereits 16 Monate auf den Kampf hinarbeiten. Der mittlerweile 58-Jährige wolle danach ein drittes Mal gegen Tyson kämpfen. Beide Duelle hatte Holyfield gewonnen. Legendär ist der Kampf zwischen Holyfield und Tyson vom 28. Juni 1997. Der Fight ging durch einen Skandal in die Sportgeschichte ein. Tyson verlor die ersten zwei Runden und biss seinem Gegner dann ein Stück aus dem rechten Ohr ab. Er wurde selbstredend disqualifiziert, Holyfield zum Sieger erklärt.

Mike Tyson und Evander Holyfield (rechts) beim Skandal-Kampf 1997.
Mike Tyson und Evander Holyfield (rechts) beim Skandal-Kampf 1997.Reuters
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Sportmix

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen