Tschechien hebt Corona-Ausgangsbeschränkung auf

Unser Nachbarland lockert seine Corona-Maßnahmen. Die Ausgangsbeschränkungen werden aufgehoben, auch die Ausreise für Berufspendler nach Österreich ist wieder möglich.

Wie auch in Österreich geben die Corona-Kennzahlen in Tschechien Grund zu Hoffnung. Weil die Infektionsrate sinke, werde die Regierung ihre strikten Maßnahmen wieder etwas lockern. Das erklärte Gesundheitsminister Adam Vojtech am Donnerstagabend laut Meldung der APA. Schon ab dem heutigen Freitag sollen die Lockerungen gelten.

Ganz freiwillig kam es aber nicht zu dieser Entscheidung. Ein Prager Gericht hatte zuvor in einem Urteil den Großteil der schon verhängten Maßnahmen für rechtswidrig erklärt. "Wir respektieren dieses Urteil", so Vojtech von der populistischen Regierungspartei ANO. Versammlungen mit mehr als zehn Teilnehmern bleiben aber weiterhin verboten.

Das Land verfolgte einen ähnlich rigorosen Kurs wie Österreich: Seit Mitte März durften die Tschechen ihre Wohnungen nur aus uns wohlbekannten vier Gründen verlassen.

Erleichterung für Berufspendler

Der weitgehende Einreisestopp bleibe nach Angaben des Innenministeriums weiter bestehen: Nur noch Staatsbürger dürfen an den Grenzen einreisen, wer danach keinen negativen Coronatest vorlegen kann, muss für zwei Wochen in Quarantäne. Ausnahmen gab es bisher nur für den Güterverkehr und jetzt neu auch für Geschäftsleute aus anderen EU-Staaten.

Eine gute Nachricht gibt es für die Tausenden Berufspendler mit Arbeitsplatz in Österreich und Deutschland. Sie dürfen ab sofort täglich die Grenze überqueren, müssen aber alle zwei Wochen einen Corona-Test ablegen.

Alle Artikel und Entwicklungen zum Coronavirus auf einen Blick >

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft TschechienGood News

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen