Turbobier tuckern mit Liliputbahn zur Preisverleihung

Am 3. April werden im Wiener Volkstheater die Amadeus Austrian Music Awards verliehen. Vor dem Event ist eine standesgemäße Anreise zum Red Carpet immens wichtig. Während sich die meisten Stargäste mit Taxis oder Limousinen vorfahren lassen, werden die vier Punkrocker von Turbobier von der Liliputbahn zum Event chauffiert.

Am 3. April werden im Wiener Volkstheater die verliehen. Vor dem Event ist eine standesgemäße Anreise zum Red Carpet immens wichtig. Während sich die meisten Stargäste mit Taxis oder Limousinen vorfahren lassen, werden die vier Punkrocker von Turbobier von der Liliputbahn zum Event chauffiert. 

Turbobier verlegen die Aftershow-Party schon in den Nachmittag. Denn gemeinsam mit ihnen dürfen 50 Fans vom Praterstern bis zum Volkstheater in dem Charter-Zug tuckern. Anmelden kann man sich dafür auf der . An Bord wird während der Fahrt das Band-eigene TurboBier serviert. 

Abfahrt ist am Sonntag um 17 Uhr am Praterstern. Nach ein paar feuchtfröhlichen Runden um den Ring wird die Liliputbahn vor dem Volkstheater halt machen, um die Band samt Entourage abzuladen. "Als Nominierte müssen wir im Publikum sitzen, dürfen den Abend nicht an der Bar verbringen. Meine Band-Kollegen haben Bedenken geäußert und das Wort Durststrecke ist gefallen. Da hatten wir die Idee zum Freibier-Zug", erklärt Sänger Marco Pogo die Idee mit dem extravaganten Transportmittel.

Traktor und Musclecars

Nominiert sind die Spaß-Punker in der Kategorie "Hard & Heavy". Der bekannte hat der Band im Vorfeld ein erfolgreiches Abschneiden prognostiziert.

In den vergangenen Jahren haben bereits andere Musiker mit auffälligen Transportmitteln von sich Reden gemacht. So führen Die Vamummtn mit bunten US-amerikanischen Musclecars vor. Rapper Ösibua ließ sich mit einem alten Traktor samt Anhänger vor das Volkstheater bringen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen