Türke darf nicht in Disco: Schreckschuss auf Türsteh...

Bild: Fotolia

Ein türkischer Asylwerber hatte in Vorarlberg Streit mit den Türstehern und anderen Gästen. Die Situation eskalierte und der 25-Jährige gab einen Schuss mit einer Schreckschusspistole ab - eine Person erlitt einen Asthmaanfall wegen des ausströmenden Reizgases.

Ein türkischer Asylwerber hatte in Vorarlberg Streit mit den Türstehern und anderen Gästen einer Discothek. Die Situation eskalierte und der 25-Jährige gab einen Schuss mit einer Schreckschusspistole ab - eine Person erlitt einen Asthmaanfall wegen des ausströmenden Reizgases.
Die Securitys der Discothek in Altach ließen den Mann am Christtag zunächst nicht ins Lokal, woraufhin er die Türsteher bedrohte. Einige Zeit später gewährte ein anderer Mitarbeiter dem 25-Jährigen dann doch Zutritt. Doch im Inneren der Disco geriet er mit anderen Gästen in Streit.

Der Türke wurde vor die Tür gesetzt, doch er forderte immer wieder zurück ins Lokal gelassen zu werden. Als die Securitys sich weigerten, holte er eine Schreckschusspistole und feuerte sie im Eingangsbereich der Disco ab. Durch das Reizgas erlitt ein wartender Gast einen Asthmaanfall, zahlreiche andere Leute klagten über Beeinträchtigungen der Augen und Schleimhäute.

Der Schütze rannte zunächst davon, stellte sich aber der Polizei bei deren Eintreffen. Er wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen