Türkische Partnerstadt "kopiert" die Linzer Bim

Linz oder Eskisehir? Auf den ersten Blick sind die Straßenbahngarnituren nicht zu unterscheiden.
Linz oder Eskisehir? Auf den ersten Blick sind die Straßenbahngarnituren nicht zu unterscheiden.Bild: Stadt Linz
Die türkische Stadt Eskisehir ist nicht nur eine Partnerstadt von Linz, sondern schaut sich auch einiges von Linz ab. Etwa die schmucken Straßenbahnen.
Da staunte der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) nicht schlecht, als er die türkische Partnerstadt Eskisehir besuchte. In der 685.000-Einwohner-Stadt fahren nämlich Straßenbahnen, die denen aus Linzer sehr sehr ähnlich sehen.

Auf Facebook postete er deshalb auch:



CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Heute" hat nachgefragt, was es damit auf sich hat, ob die Straßenbahnen etwa früher in Linz gefahren sind. Die Antwort der Linz AG ist dann doch überraschend.

Bürgermeister Klaus Luger und Stadträtin Regina Fechter in der Türkei.
Bürgermeister Klaus Luger und Stadträtin Regina Fechter in der Türkei.
Der Bürgermeister von Eskisehir war vor einigen Jahren in Linz zu Besuch. Dabei sind ihm die weiß-orangen Cityrunner ins Auge gestochen. Der Stadtchef war begeistert, wollte genau solche Straßenbahnen in genau diesem Design für seine Stadt.

Und nun fahren die Linzer-Garnituren auch in Eskisehir, allerdings gibt es dann doch einen Unterschied. Die Bim in Eskisehir ist etwas kürzer als jene in Linz und auch die Innenausstattung ist anders.



Nav-AccountCreated with Sketch. gs TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichStraßenbahn

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren