Turmfalke lebt bei Müllverbrennungsanlage

Bild: Wien Energie
Seit vier Jahren verfolgt Zoologin Petra Sumasgutner die Greifvögel in Wien. Die Zahl der Tiere stieg von 251 (2010) auf über 400 (2013).

Und obwohl das fehlende Nahrungsangebot in der Stadt für Probleme bei der Aufzucht von Jungtieren sorgt, fühlen sich die Falken in der Stadt wohl.

Einer hat es sich gar an der Außenwand der Müllverbrennungsanlage am Flötzersteig gemütlich gemacht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen