Turnierpferd in Anhänger eingeklemmt – Feuerwehr hilft

Die Freiwillige Feuerwehr Haslach musste anrücken.
Die Freiwillige Feuerwehr Haslach musste anrücken.Freiwillige Feuerwehr Haslach
Die Feuerwehr kam am Sonntag einem tierischen Weltmeister in Haslach zu Hilfe. Der Hengst hatte sich im Transporter in einer Kutsche verhängt. 

Das Tier dürfte laut Feuerwehr Haslach wertvoll sein. Der Hengst stammt aus einem staatlichen polnischen Gestüt und hat bereits Weltmeisterschaften gewonnen.

Das rettete ihn nicht davor, im Pferdetransporter am Sonntag auf der Böhmerwald Bundesstraße in eine missliche Lage zu geraten. Das Tier klemmte sich ein Bein derart in den Speichen einer mittransportierten Kutsche ein, dass es sich selber nicht mehr befreien konnte. Die Feuerwehr Haslach rückte an.

Noch bevor bei der Hitze mit der Rettungsaktion begonnen werden konnte, musste ein Tierarzt gerufen werden, um das aufgeregte Pferd zu sedieren.

Bei der Bergung kam ein hydraulisches Rettungsgerät zum Einsatz. Damit schnitt die Feuerwehr die Speichen des Kutschenrades durch. Der Transporter konnte schließlich seine Fahrt fortsetzen. Das Pferd blieb unverletzt.

Die Feuerwehr Haslach stand mit 27 Mann und drei Fahrzeugen für gut eine Stunde im Einsatz. Die Bundesstraße musste für die Arbeiten wechselseitig angehalten werden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account jmo Time| Akt:
PferdFeuerwehrHaslach an der MühlOberösterreichPolen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen