TV-Tipp: Serienmörderjagd im "Tatort" Bremen

2019 geht das Ermittler Duo Lürsen/Stedefreund in TV-Pension. Davor gibt's aber noch einige Fälle zu lösen. Am 12. März (um 20.15 Uhr auf ORF 2) jagen die Bremer Polizisten in der neuen Episode "Nachtschicht" einen Serienmörder.

2019 geht das Ermittler Duo Lürsen/Stedefreund in TV-Pension. Davor gibt's aber noch einige Fälle zu lösen. Am 12. März (um 20.15 Uhr auf ORF 2) jagen die Bremer Polizisten in der neuen Episode "Nachtschicht" einen Serienmörder.

Ein junger Mann wird nachts von einem Fahrzeug überfahren. Als die Spurensicherung den Tatort untersucht, wird schnell klar, dass es kein Unfall war: Der Tote hat schwerwiegende Verletzungen und wurde offenbar mehrfach mit Absicht überrollt. Ein Prepaid-Handy, das am Tatort gefunden wird, führt die Kommissare Inga Lürsen (Sabine Postel) und Nils Stedefreund (Oliver Mommsen) zu dem Maler Kristian Friedland (Moritz Führmann). Ihm kann jedoch keine konkrete Straftat nachgewiesen werden.

Als kurz darauf wieder ein junger Mann auf ähnliche Weise totgefahren wird, stoßen die Ermittler auf eine heiße Spur. An beiden Tatorten wurden Farbreste sichergestellt, die bereits bei früheren, ungeklärten Morden gefunden wurden. Nun ist klar: Es handelt sich um einen Serienmörder, der scheinbar ohne Motiv wahllos tötet.

PS: Holen Sie sich jetzt die HeuteTV-App (gratis für ) zur Programmsuche und den wichtigsten News rund um Kino, TV & Stars!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen