U-Bahn am Stephansplatz entgleist

Bild: Leserreporter
Am Montagabend kam es mitten in Wien zu einem kleinen Verkehrschaos bei den Wiener Linien. Ein Zug der U1 sprang aus den Gleisen.
Kurzzeitig stand alles still. Kurz nach 20 Uhr sorgte ein Sonderzug für Behinderungen auf der Linie U1. Bei der Einfahrt in die Station Stephansplatz sprang der letzte Wagon aus den Gleisen, erklärte ein Sprecher. Aus diesem Grund konnte die Garnitur nicht mehr weiterfahren.

Da es sich um einen Sonderzug handelte, waren keine Passagiere an Bord. Die Techniker, die mit der Garnitur fuhren, konnten ohne Probleme die U-Bahn verlassen.

Dennoch sorgte der Zug für Probleme. Wie Sprecher Christoph Heshmatpour gegenüber "Heute" erklärte, könne man die üblichen Intervalle nicht mehr einhalten, da der Zug einen Gleis blockiert. Die Fahrgäste können lediglich auf einer Seite einsteigen. Aus diesem Grund ist Warten angesagt. Bis zu sieben Minuten müsse man auf den nächsten Zug warten. (red)

CommentCreated with Sketch.17 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema