U-Bahn-Stars trällern jetzt als Duett durchs Leben

Liebe auf den ersten Song: Alex Valiente und Danny Bianchi am Wiener Praterstern
Liebe auf den ersten Song: Alex Valiente und Danny Bianchi am Wiener PratersternBild: Kein Anbieter/Helmut Graf
Sie ist aus Buenos Aires, kam durch die EAV nach Wien. Er stammt aus Mailand und ist der Liebe (zu einer Anderen) wegen in der Stadt. Bei einem Gig am Praterstern war dann Harmonie am Zug.
Seit 2017 sorgen die U-Bahn-Stars für Unterhaltung in ausgewählten Stationen. Bei zwei Musikern fuhr dabei die Liebe ein. Auch wenn es zu Beginn gar nicht so ausschaute: „Nach den ersten Macho-Sprüchen war mir klar: Der Typ interessiert mich überhaupt nicht", erinnert sich U-Bahn-Star Alex Valiente an die Öffi-Weihnachtsfeier 2017.

Bei "All My Loving" passte die Harmonie

Doch es kam anders. Denn auch wenn ihr italienischer Musikerkollege Daniele „Danny" Bianchi beim ersten Treffen nicht den richtigen Ton traf, war der Himmel bald voller Geigen: Der Mailänder fädelte es so ein, dass er am Praterstern nach der Argentinierin auftrat. Also spielten sie am 10. Jänner 2018 ein paar Nummern gemeinsam. Darunter auch „All My Loving" (Beatles).

Und die Harmonie passte. „Wir sind danach noch auf einen Drink gegangen – bis 3 Uhr in der Früh", lacht Alex. „Wir haben gequatscht, als ob wir uns schon ewig kennen würden." Nach einem ersten Kuss verabredeten sie sich bei Daniele zum Risotto-Essen. "Er wollte mir zeigen, dass er das als echter Mailänder gut kann. Zum Kochen ist es dann aber gar nicht gekommen", lächelt Alex verschmitzt. Wie auch immer: Seitdem gehen die Beiden als Duett durchs Leben, wohnen zusammen in Alsergrund.

Was in New York und London schon länger für gute Stimmung in den Öffis sorgt, zaubert seit Sommer 2017 auch Fahrgästen im Netz der Wiener Linien ein Lächeln auf die Lippen: In ausgewählten Stationen spielen die "U-Bahn-Stars" für die Fahrgäste.

Insgesamt 90 MusikerInnen sorgen nachmittags und abends für gute Stimmung in den Stationen. Ihr musikalisches Repertoire reicht von Rock über Klassik bis zu Austropop, sie bespielen derzeit die Stationen Westbahnhof, Neubaugasse, Karlsplatz, Praterstern, Stephansplatz und Spittelau.
Musikalisch verfolgen sie aber vorrangig ihre Solo-Karrieren. Und das erfolgreich: Sogar EAV-Frontmann Klaus Eberhartinger lobte jüngst Valientes neue Single „Unicornio":

CommentCreated with Sketch.27 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.




Und was hat der U-Bahn-Star aus Argentinien eigentlich mit den Austropop-Stars aus Österreich am Hut? „Ich wuchs in Buenos Aires mit ihrer Musik auf. 2012 traf ich bei einer Europareise auf Ex-Bassist Leo Bei. „Er brachte mich auf die Idee, nach Wien zu ziehen", so die Musikerin zu "Heute".

U-Bahn-Stars – wer wann wo spielt

Du willst mehr über Alex und Danny erfahren?

www.valiente.at

FB: @valientedieband

Instagram: @valienteband

www.dannybianchi.it

FB: @danieledannybianchi

Instagram: @dannybianchiofficial

(CK)

Nav-AccountCreated with Sketch. CK TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienÖffentlicher Verkehr

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren